FAU LISA Gründungsveranstaltung am 18.01.

FAU LISA Flyer

Im Sommer 2009 streikten ErzieherInnen und Sozial Arbeitende für eine bessere Bezahlung und Finanzierung im Sozialen Bereich. PolitikerInnen und MedienvertreterInnen unterstützten den Streik und die Forderungen, dennoch kam es zu keinen wesentlichen Verbesserungen.

Dies hat unterschiedliche Gründe: ein Hauptgrund war sicherlich, dass der Streik zwar von der Basis gewollt war, aber dieser nicht von der Basis organisiert wurden. Dies ist der Ausgangspunkt für uns, um eine Diskussion über die Organisierungsmöglichkeiten im Sozialen Bereich zu führen. Wir möchten einmal die bestehenden VertreterInnen und Gewerkschaften analysieren und im zweiten Schritt uns Gedanken machen wie eine basisgewerkschaftliche Organisierung im Sozialen Sektor aussehen kann.

Die Freie ArbeiterInnen Union Darmstadt (FAU DA) sieht im Sozialen Sektor einen großen Handlungsbedarf an gewerkschaftlicher Organisierung, da dieser Bereich der größte Arbeitergeber ist. Gerade Freie Träger wie zum Beispiel Diakonie und Caritas beuten ihre Angestellten aus und verbieten Mitsprache und Partizipation. Wir, die Libertäre Initiative Sozial Arbeitender der FAUDA, möchten daher für Arbeitende im Sozialen Bereich eine neue berufspolitische Perspektive geben. Wir müssen als erstes den Fatalismus gerade im Sozialen Sektor bekämpfen, sowie die Situation der Angestellten und Klienten verbessern. Im zweiten Schritt kämpfen wir für gesamtgesellschaftliche Veränderungen damit nicht nur Symptome bekämpft werden, sondern auch die Wurzel der Unterdrückung und Ausbeutung.

Allein machen sie dich ein!


2 Antworten auf „FAU LISA Gründungsveranstaltung am 18.01.“


  1. 1 sozialhackler 18. Januar 2010 um 17:02 Uhr

    ich wünsche viel erfolg und hoffe von euch zu lesen/hören
    benni
    ein LISA (Wien)-Mitglied

  2. 2 sozialhackler 18. Januar 2010 um 23:19 Uhr

    hallo
    ich wünsche euch viel erfolg und freu mich schon von euren aktionen zu lesen
    benni von der lisa-fas (wien)

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.